Nur deine Stärken machen dich stark!Willenskraft: Nutze deine StärkenOb du willensstark oder willensschwach bist, hängt sehr oft von der Aufgabe ab.Ich kenne Menschen, die sehr diszipliniert Sport treiben, aber ihre Steuererklärung immer zu spät abgeben.Oder andere, die ihre Steuererklärung immer schon weit im Voraus fertigstellen, aber ihre Lust auf Süßigkeiten nicht in den Griff bekommen.Und ganz besonders eine Person, die für ihre Arbeit mit größter Disziplin massenweise Überstunden macht, aber für ihre Masterthese seit Monaten keine Motivation aufbringt.

Willenskraft, 4 Tipps fuer mehr Leistung und bessere Erholung

Oder: Es kann nicht immer Sommer sein

„Sie können mir doch nicht erzählen, dass Sie das alles immer so hinkriegen!“ rief mir ein Seminarteilnehmer entgegen, nachdem ich über gute Angewohnheiten, tägliche Routinen und die zugehörige Disziplin gesprochen hatte.

Ich höre auch häufig Aussagen wie: „Ich hatte mal eine Phase, in der bin ich früh aufgestanden, habe Sport gemacht, meine E-Mails immer beantwortet und ich habe mich richtig gut gefühlt. Dann kam eine schwierigere Phase und ich habe meine guten Gewohnheiten aufgegeben. Heute schaffe ich es nicht, wieder damit anzufangen, obwohl ich weiß, dass es mir dann viel besser gehen würde.“

Genau so geht es mir auch. Und auch allen anderen Menschen auf diesem Planeten. Ich kann niemandem erzählen, dass ich alle meine guten Routinen immer so hinkriege, wie ich es mir wünsche.

Glueck & Positive PsychologieFrüher, als „Rock am Ring“ noch den perfekten Start in den Sommer bedeutete, waren meine Freunde und ich schon Monate vorher begeistert vom Lineup: „Pearl Jam, Metallica, Rage against the Machine…“.

2014 - Jahre später - habe ich eine ähnliche Vorfreude verspürt, als ich mich zum Kongress Positive Psychologie in Berlin angemeldet habe: „Martin Seligman, Mihály Csíkszentmihályi, Joachim Bauer, Gunter Schmidt“ – das Who is Who der Positiven Psychologie und modernen Hirnforschung.

FAZIT: Wohlbefinden ist wissenschaftlich erforschbar und die Glücksformel besteht aus fünf Buchstaben: P E R M A

Wie geht es dir mit deinen guten Vorsätzen? Welche Erfolgserlebnisse konntest du in den letzten Wochen für dich erreichen? Welche Herausforderungen hast du erlebt?Der rationale Entschluss das eigene Verhalten zu verändern ist nicht immer ganz so leicht in die Tat umzusetzen. Im heutigen Kapitel erfährst du, welche...