Sprenge Grenzen und realisiere Dein Potenzial!

Sprenge Grenzen und realisiere Dein Potenzial!

Foto: Tatjana Schlör http://tatjanaschloer.com/
Glauben Sie an sich! Dann werden Sie die Grenzen in Ihrem Kopf sprengen. Glauben Sie aber auch an die Welt, denn die Gesetze der Physik gelten auch für Sie (und auch für die Hummel).
Der Mensch hat eine Armoberfläche von ca. 500cm²bei durchschnittlich 70kg Körpergewicht. Nach den bekannten Gesetzen der Aerodynamik und der Flugtechnik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis von Größe, Gewicht und Körperform zur Armspannweite zu fliegen!
Der Mensch kann also eigentlich gar nicht fliegen. Und weil der Mensch das alles weiß, hat er die Wissenschaft der Aerodynamik und das Flugzeug erfunden.
„Wenn Du meinst, irgendetwas wäre unmöglich für Dich, setzt Du Dir damit selber Grenzen.“ Und das ist manchmal schlecht und manchmal gut so.
Manche Menschen behaupten, die Hummel könne nach den Gesetzen der Aerodynamik nicht fliegen. Sie behaupten weiter, weil die Hummel davon nichts wisse, flöge sie trotzdem.
Was daran stimmt: Die Hummel hat keine Ahnung von Aerodynamik. Was auch stimmt: Manche Menschen haben auch keine Ahnung von Aerodynamik. Denn selbstverständlich gelten auch für die Hummel die Gesetze der Physik. Und sie kann fliegen. Punkt.


Das Gute: Die Hummel im metaphorischen Sinne

Die Metapher von der Hummel soll Menschen Mut machen. Tatsächlich geben viele Menschen zu früh auf, glauben nicht an ihr eigenes Potenzial und beschränken sich durch ihre Selbstzweifel. Für sie ist die Metapher der Hummel durchaus nützlich. „Trau Dir ruhig etwas mehr zu!“ möchte man ihnen sagen. „Du schaffst das!“ „Gib nicht auf!“
Das Schlechte: Die Hummel im metaphysischen Sinne
Die Metapher von der Hummel ist für manche Menschen aber auch gefährlich. Nämlich dann, wenn man sie nicht mehr metaphorisch betrachtet, sondern als metaphysische Wahrheit. Die vorgeblich „naturwissenschaftliche“ Erklärung verleitet dazu.
Dann kann man sie missverstehen, als Aufforderung zum Realitätsverlust durch blinden Optimismus. Schlimmer noch. Sie erklärt Fachwissen für überbewertet  und Unwissenheit zur Tugend. Fast schon trotzig beruft sich manch gescheiterter Investor oder Burnoutpatient auf die Hummel, die doch das Unmöglich möglich machen sollte.
Fazit:
Es lohnt sich, die Welt und das eigene Potenzial optimistisch zu sehen. Die meisten Menschen haben ein wundervolles Potenzial, an das sie auch glauben sollten, um es zu verwirklichen.
Es lohnt sich ebenso, regelmäßig den Realitätscheck zu machen und auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben.
Im Idealfall ergibt sich so eine positive Erfolgsspirale:

  1. Wer an sich glaubt aktiviert mehr Potenzial.
  2. Wer mehr Potenzial aktiviert, handelt entschiedener
  3. Wer entschieden handelt, erzielt bessere Erfolge
  4. Wer bessere Erfolge erzielt, glaubt wieder etwas mehr an sich.

Nicht der Glaube versetzt Berge. Glaube führt dazu, dass der Mensch Schaufeln und Bagger erfindet, mit denen er Berge wegschaufeln und wegbaggern kann. Das ist das fantastische und realistische Potenzial des Menschen.
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg! 

Ihr Sebastian Quirmbach


Keine Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen